Wir sind am Ziel

Restaurierter Orgelprospekt

Restaurierter Orgelprospekt

16 Monate nach der Orgeleinweihung am 1. Advent 2016 ist es soweit: Die neue Orgel samt Zusatzarbeiten ist zu unserer großen Freude vollständig finanziert. Die Finanzierungspläne für Orgel und Zusatzarbeiten sahen vor, dass von der Gesamtsumme 60% aus dem Nachlass der Eheleute Volzer und 40% durch Spenden und Aktionen aufzubringen sind. Das Instrument hat inklusive nachgeschnitzter Schleierkronen 542.000 € gekostet.

Für Zusatzarbeiten, die unmittelbar mit dem Orgelneubau zusammenhingen, wurden 17.000 € benötigt. Für Arbeiten, die im Nachgang zur Innenrenovierung 2001/2002 und wegen Statik-Bausünden in den letzten 100 Jahren durchgeführt werden mussten, wurden 43.000 € ausgegeben. Dafür sind Zuschüsse bei Kirchenbezirk und Ausgleichsstock in Höhe von 19.400 € beantragt.

Allen, die mit Spenden, Benefizveranstaltungen, Back- und Verkaufsaktionen sowie Schrottsammlungen zur Finanzierung beigetragen haben, danken wir sehr herzlich. Diese Aktionen haben gleichzeitig unser Gemeindeleben bereichert und den Zusammenhalt gestärkt. Besonders danken wir dem Arbeitskreis Orgelspenden, der mit großer Kreativität und bewundernswertem Engagement und Arbeitseinsatz die gesamte Spendenaquise gemanagt hat. Mit einem gemeinsamen Abschlussessen haben wir diese Arbeit gewürdigt und diesen Arbeitskreis beendet.

Jedoch die Aktion “Werden Sie Orgelpfeifenpate“ geht unter der Leitung von Siegfried Bihler unverändert weiter. Alle Spenden daraus fließen in Zukunft in einen Fonds zur Orgelpflege. 5.100 € sind schon enthalten. Auch dafür herzlichen Dank!

Die nächste Orgelausreinigung in 20 Jahren kommt bestimmt…

Eva Bosch, Eberhard Steinestel