Taufe

Was bedeutet die Taufe?

Taufe

Die Taufe verbindet uns mit anderen Christen auf der ganzen Erde. Bei der Taufe spricht Gott einem Menschen seinen Schutz und seine Begleitung zu.

Oft werden diese Worte über einem Täufling gesprochen:
„Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst;
ich habe dich bei deinem Namen gerufen;
du bist mein!“

Die Taufe gilt ein ganzes Leben lang. Taufwasser und das Zeichen des Kreuzes sagen uns, dass Gott uns vergibt und neues Leben schenkt.

Was muss ich machen, wenn ich mein Kind oder mich selbst taufen lassen möchte?

Im Taufgespräch werden dann die inhaltlichen und praktischen Fragen geklärt.

Folgende Unterlagen werden für die Taufe benötigt:

* eine Geburtsbescheinigung des Taufkindes mit dem standesamtlichen Vermerk "Für kirchliche/religiöse Zwecke"

* (sofern vorhanden) Familienstammbuch

* falls die Paten/innen nicht zur Evangelischen Kirchengemeinde Fellbach gehören, sondern außerhalb von Fellbach wohnen, wird von ihnen jeweils eine so genannte "Patenbescheinigung" benötigt.(Sie ist beim zuständigen Wohnsitzpfarramt kostenlos erhältlich.)

 

Sie können im Vorfeld des Taufgesprächs einen Bibelvers für den Täufling oder für sich selbst auswählen.

Tauftexte finden Sie auch im Internet auf den Seiten der Evangelischen Kirche in Deutschland.

 

Wir taufen im Sonntagsgottesdienst

Neben den Taufsonntagen mit den Taufmöglichkeiten im sonntäglichen Vormittagsgottesdienst in jeder einzelnen Kirche bietet die Kirchengemeinde Fellbach auch eine extra Taufmöglichkeit an einem oder zwei Samstagen im Jahr um 14.00 Uhr an. 

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen oder selbst getauft werden wollen, wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro oder an Ihre Pfarrerin/Ihren Pfarrer.

Lesen Sie bitte auch, was unsere Landeskirche zur Taufe schreibt.