Konfirmation

Was bedeutet die Konfirmation?

Wie können wir heute als Christen leben? Was heißt es, Christ zu sein? Um diese Fragen geht es im Konfirmandenunterricht. Dieser beginnt für die meisten Jugendlichen mit dreizehn oder vierzehn Jahren und dauert in vielen Gemeinden ein Jahr, in manchmal auch zwei Jahre.

 

Am Ende des Konfirmandenunterrichtes steht ein Fest, die Konfirmation. Sie wird auch Einsegnung genannt – denn im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht der Segen, der den Konfirmandinnen und Konfirmanden zugesprochen wird. Er bekräftigt den Taufsegen: dass Gottes Kraft und Schutz die Mädchen und Jungen begleiten wird.

Wie findet der Konfirmandenunterricht statt?

Der Konfirmandenunterricht (KU) richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen. Schülerinnen und Schüler anderer Klassenstufen werden in Ausnahmefällen mit hinzugenommen, wenn die Teilnahme an den verpflichtenden Elementen des KU möglich ist.

 

Der KU ist einjährig und beginnt vor den Sommerferien gegen Ende des alten Schuljahres. Der KU findet wöchentlich (mittwochnachmittags zweistündig) während der Schulzeit statt.

 

Die Konfirmationen finden nach Ostern und vor Pfingsten statt.

 

Während des KU findet 4x im Jahr jeweils samstags für alle Konfirmandinnen und Konfirmanden ein Blockunterricht statt. Dieser geht von 9:30 bis 13:30 Uhr und beinhaltet auch ein gemeinsames Mittagessen. Der Samstagsunterricht findet gemeinsam mit allen Konfirmanden der Kirchengemeinde statt. Die Samstagstreffen werden in enger Kooperation mit dem CVJM Fellbach e.V. verantwortet und gestaltet. Die Themen und Inhalte werden gemeinsam festgelegt als integraler Bestandteil des KU.

 

Ebenfalls verbindlich ist die Teilnahme am Fellbacher Konfi-Camp, wie es seit 1997 bereits jährlich durchgeführt wird. Am Konfi-Camp nehmen alle Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gesamtkirchengemeinde teil. Das Konfi-Camp geht von Donnerstagnachmittag bis Sonntagnachmittag. Auch das Konfi-Camp wird mit dem CVJM Fellbach e.V. gemeinsam durchgeführt.

 

Auf dem Konfi-Camp wird ein gemeinsamer Jugendgottesdienst vorbereitet, der als Sondergottesdienst von den Konfirmandinnen und Konfirmanden zeitnah in Fellbach stattfindet. Darüber hinaus gestalten die Konfirmandinnen und Konfirmanden jeder Teilgemeinde je einen eigenen Jugendgottesdienst im Laufe des Konfirmandenjahres.

Was muss ich machen, wenn ich mein Kind zur Konfirmation anmelden möchte?

Jugendliche, die nicht getauft sind, können selbstverständlich auch am Konfirmandenunterricht teilnehmen. In diesem Fall erfolgt die Taufe im oder vor dem Konfirmationsgottesdienst.

 

Die Anmeldung erfolgt beim Gemeindebüro. Sie können sich aber auch an Ihre Pfarrerin/Ihren Pfarrer wenden.

 

Lesen Sie bitte auch, was unsere Landeskirche zur Konfirmation schreibt.